AVM-Seminare Arbeitsrecht München






AVM-Seminare Arbeitsrecht München

AVM-Seminare zum aktuellen Arbeitsrecht und Sozialrecht
Verlag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung München GmbH

· Impressum
  Seminare
  Arbeitsrecht

· Startseite
  Seminare   Arbeitsrecht

Aktuelles Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Helmut P. Krause Fachtrainer für Arbeitsrecht Geschäftsführer AVM-Seminare Puchheim bei München

Rechtsanwalt Helmut P. Krause
AVM-Geschäftsführer

Alle für die Privatwirtschaft wichtigen Änderungen aus Rechtsprechung und Gesetzgebung – umfassend recherchiert, konsequent zusammengefasst und spannend und leicht verständlich präsentiert.

Vorläufiges Programm

Das endgültige Programm wird, um eine möglichst hohe Aktualität zu erreichen, vier Wochen vor Seminarbeginn festgelegt und an dieser Stelle veröffentlicht.


Arbeitszeit:

Teilzeitarbeit:
Welche konkreten betrieblichen Gründe berechtigen den Arbeitgeber zur Ablehnung eines Antrags auf Teilzeitarbeit?

Überstundenvergütung:
Was muss ein Arbeitnehmer darlegen und beweisen, der von seinem Arbeitgeber die Vergütung von Überstunden fordert?

Rufbereitschaft:
Darf der Arbeitgeber bei der Anordnung von Rufbereitschaft Zeitvorgaben zur Arbeitsaufnahme machen?

Bereitschaftsdienst:
Ist Bereitschaftsdienst Arbeitszeit?

Altersteilzeit:
Was tun bei Störfällen während der Altersteilzeit?

Aufstockungsbetrag:
Kann ein Aufstockungsbetrag auch unabhängig von Altersteilzeit verlangt werden?

Schwerbehinderte Menschen:
Hat ein schwerbehinderter Mensch Anspruch auf eine 5-Tage-Woche?

Betriebsübergang / Betriebsänderung

Unterrichtungspflichten:
Welche Unterrichtungspflichten ergeben sich aus der Änderung des § 613a BGB beim Betriebsübergang?

Tarifbindung:
Ist ein Tarifvertrag nach einem Betriebsübergang dynamisch anzuwenden, wenn der Rechtsvorgänger (nicht) tarifgebunden war?

Betriebsverfassungsgesetz:
Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Neufassung des Betriebsverfassungsgesetzes bei Betriebsänderungen?

Personalabbau:
Kann der bloße Personalabbau einer größeren Anzahl von Arbeitnehmern eine mitbestimmungspflichtige Personalmaßnahme sein?

Sozialplan:
Darf bei der Berechnung von Abfindungen in einem Sozialplan Erziehungsurlaub anspruchsmindernd berücksichtigt werden?

Entgelt/Eingruppierung

Betriebliche Übung:
Entsteht eine betriebliche Übung, wenn ein nicht tarifgebundener Arbeitgeber in der Vergangenheit mehrfach Entgelte entsprechend der Tarifentwicklung erhöht hat?

Ausschlussfrist:
Kann ein Arbeitgeber sich auf eine Ausschlussfrist berufen, wenn er entgegen § 8 TVG den einschlägigen Tarifvertrag nicht ausgelegt hat?

Vollmachtsvorlage:
Muss ein Vertreter bei der rechtzeitigen Geltendmachung eines Anspruchs eine Originalvollmacht vorlegen?

Vertragsstrafen:
Was hat sich bei der Vereinbarung von Vertragsstrafen im Formulararbeitsvertrag durch die Schuldrechtsreform geändert?
Einstellung/Vertragsgestaltung

Zustimmungsverweigerung:
Kann der Betriebsrat die Zustimmung zu einer Einstellung per Telefax verweigern?

Mitbestimmung:
Ist der Einsatz von Rote-Kreuz-Mitgliedern auf Rettungsfahrzeugen mitbestimmungspflichtig?

Rückzahlungsklauseln:
Unter welchen Umständen sind Rückzahlungsklauseln für Fortbildungskosten zulässig?

Entgeltfortzahlung:

Missbrauch der Entgeltfortzahlung:
Wie kann sich ein Arbeitgeber gegen missbräuchliche Inanspruchnahme der Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit wehren?

Kündigung

Kündigung von Schwangeren:
Welche Rechte hat eine Schwangere, wenn ihre Mitteilung über die Schwangerschaft auf dem Postweg verloren geht?

Kündigung von schwerbehinderten Menschen:
Kann ausnahmsweise der Sonderkündigungsschutz bereits vor Antragstellung beim Versorgungsamt eingreifen?

Freie Mitarbeit:
Kann ein Arbeitnehmer verlangen, dass ihm zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung freie Mitarbeit angeboten wird?

Vorgezogene Stellenbesetzung:
Kann ein Arbeitgeber ein Arbeitsverhältnis betriebsbedingt kündigen, wenn er kurz zuvor freie Stellen in anderen Betrieben durch Neueinstellungen besetzt hat?

Servicegesellschaft:
Darf ein Arbeitgeber Personal entlassen, dass nach Gründung einer von ihm beherrschten Servicegesellschaft nicht mehr benötigt wird?

Strafanzeige gegen Vorgesetzte:
Wann darf ein Arbeitgeber auf Grund einer Strafanzeige gegen einen Vorgesetzten ein Arbeitsverhältnis außerordentlich kündigen?

Kopftuch:
Ist das Tragen eines „islamischen Kopftuchs“ während der Arbeit zulässig?

Behinderte Menschen:
Was muss der Arbeitgeber nach den Änderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes beachten?

Mutterschutz:
Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Änderung des Mutterschutzgesetzes?

Auflösungsantrag:
Muss der Arbeitgeber den Betriebsrat vor einem Auflösungsantrag nach § 9 Abs. 1 Satz 2 KschG anhören?


Aufhebungsvertrag

Anfechtung:
Unter welchen Umständen kann ein Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag anfechten, mit dem seine Probezeit verlängert wurde?

Erstattung von Arbeitslosengeld:
Wie kann ein Arbeitgeber beim Abschluss eines Aufhebungsvertrages mit einem älteren Mitarbeiter die Erstattung von Arbeitslosengeld gemäß § 147a SGB III vermeiden?

Befristung

Ältere Arbeitnehmer:
Braucht aus europarechtlicher Sicht ein privater Arbeitgeber Mut, wenn er einen 58- bzw. 52-jährigen Arbeitnehmer sachgrundlos befristet einstellt?

Altersgrenze:
Welches Geburtsdatum ist für das Erreichen des gesetzlichen Rentenalters maßgebend, wenn ein türkischer Arbeitnehmer sein Geburtsdatum neu festlegen lässt?

Kettenarbeitsverträge:
Auf die Wirksamkeit welchen Vertrages kommt es bei mehreren aufeinanderfolgenden befristeten Arbeitsverträgen im Rahmen der arbeitsgerichtlichen Befristungskontrolle an?

Vertretung:
Wann darf ein Arbeitgeber auch bei sehr langer Krankheit des Vertretenen einen Arbeitnehmer als Krankheitsvertretung befristet einstellen?

Sicherung der Betriebsratsarbeit:
Darf ein befristeter Arbeitsvertrag zur Sicherung der personellen Kontinuität der Betriebsratsarbeit verlängert werden?


Urlaub/Elternzeit

Urlaubsgewährung nach Freistellung:
Kann der Arbeitgeber nach einer unwiderruflichen Freistellung noch wirksam Erholungsurlaub gewähren?

Urlaubsabgeltung und Altersteilzeit:
Muss Urlaub, der während der krankheitsbedingt in der Arbeitsphase nicht gewährt werden konnte, abgegolten werden?

Sonstiges

Nichtraucherschutz:
Welche Konsequenzen ergeben sich aus § 3a der Arbeitsstättenverordnung?

Schuldrechtsreform:
Was hat sich geändert?

Arbeitnehmerüberlassung:
Was bringt das neue Job-AQTIV-Gesetz?

Gewerbeordnung:
Welche Auswirkungen hat die aktuelle Änderung der Gewerbeordnung?



Was?

Das Seminar gibt Aufschluß über alle Änderungen in der Rechtsprechung und die aktuelle Gesetzgebung - spannend und leicht verständlich zusammengefasst.

Wer?

Personalleiter und -sachbearbeiter, Unternehmer, Betriebsleiter, leitende Angestellte und Betriebsratsmitglieder. Maximal 20 Teilnehmer.

Dauer

2 Tage
Vormittag 9:00-12:15 Uhr
Nachmittag 13:45-17:00 Uhr bzw. 13:45 - 16:00 Uhr
Pausen 10:30 Uhr und 15:15 Uhr
– mit Erfahrungsaustausch am Abend des 1. Seminartages

Unterkunft?

Wenn Sie möchten, reservieren wir für Sie ein komfortables Zimmer im Seminarhotel.

Wieviel?

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 670,- zzgl. 16% MwSt. Umfangreiche Seminardokumentation, Mittagessen und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Im Preis eingeschlossen ist ebenfalls das Abendessen am Abend des ersten Seminartages mit dem "legendären" Open-End-Erfahrungsaustausch, bei dem Sie sich in vertrauter Runde mit erfahrenen Kollegen auch über heikle Fragen aus Ihrer Praxis austauschen können.

Teilnehmer, die bereits im Jahr 2006 an einem unserer Seminare teilgenommen haben, erhalten einen Treuerabatt in Höhe von 10 %.

Melden sich gleichzeitig zwei oder mehr Teilnehmer aus einem Unternehmen / aus einer Einrichtung zu einem Seminar an, erhält jeder dieser Teilnehmer einen Kollegenrabatt in Höhe von 10 %.

Die Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei zurückgenommen werden. Danach kann jederzeit ein Ersatzteilnehmer benannt werden.


Was noch?

Das Seminar vermittelt notwendige Kenntnisse im Sinne von § 37 Abs. 6 BetrVG und § 46 Abs. 6 BPersVG.

Tipp!

Dieses Seminar führen wir auf Wunsch auch hausintern durch.

unverbindliche Seminar-Vormerkung / Seminar-Anmeldung per Fax

 

 

 

Wir beraten Sie bei der Auswahl frei ausgeschriebener / offener Seminare und Schulungen und bei der Konzeption von hausinternen Seminaren / Inhouse-Seminaren zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen wie Arbeitszeitmodelle, Kündigungsschutz, Abfindung, Aufhebungsvertrag, Abwicklungsvertrag, Anfechtung, Befristung, Urlaub, Elternzeit, Teilzeit, Altersteilzeit, Personalmanagement, ergebnisorientierte Vergütungssysteme. BAT, MTArb, Sozialplan, Interessenausgleich, Gestaltung von Arbeitsverträgen, Betriebsverfassungsrecht, kooperative Unternehmensführung ...

 

Durch hausinterne Seminare (Inhouse-Schulungen) und frei ausgeschriebene AVM-Seminare zum aktuellen Arbeitsrecht und Sozialrecht immer die richtige Lösung parat bei Kündigung, Aufhebungsvertrag, Befristung, Altersteilzeit ....