Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Helmut P. Krause Fachtrainer für Arbeitsrecht Geschäftsführer AVM-Seminare Puchheim bei München

 

TVöD/BAT AKTUELL 2005

Neueste Rechtsprechung und Gesetzgebung

Fragen zum Themenbereich

KÜNDIGUNG

 

   

ARBEITSZEIT

BETRIEBSÜBERGANG

ENTGELT /
EINGRUPPIERUNG

MITBESTIMMUNG

EINSTELLUNG /
VERTRAGSGESTALTUNG

KRANKENBEZÜGE

URLAUB

SONSTIGES

BEFRISTUNG

AUFHEBUNGSVERTRAG

KÜNDIGUNG

IMPRESSUM

STARTSEITE

 

 

Besteht der Sonderkündigungsschutz nach dem Bundeserziehungsgeldgesetz auch dann, wenn das Teilzeitarbeitsverhältnis erst nach der Geburt des Kindes begründet wurde?


Darf der Arbeitgeber einer Schwangeren kündigen, bevor der zustimmende Verwaltungsakt des Landesamtes für Soziales und Familie bestandskräftig ist?


In welchen Fällen kann eine vor Ablauf der Anhörungsfrist ausgesprochene Kündigung wirksam sein?


Ist es zulässig, einen Arbeitnehmer während eines Kündigungsschutzprozesses zur Verringerung des Annahmeverzugsrisikos bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens zu beschäftigen?


Kann nach der gerichtlichen Auflösung eines Arbeitsverhältnisses noch ein Schadensersatzanspruch wegen Verlustes eines Anspruchs auf betriebliche Altersversorgung geltend gemacht werden?


Muss auch für eine befristete Beschäftigung während der Dauer eines Kündigungsschutzprozesses die Schriftform eingehalten werden?


Muss nach Auflösung eines größeren Gemeinschaftsbetriebes vor Ausspruch einer Kündigung ein Betriebsrat angehört werden, der nur noch aus einem einzigen Mitglied besteht?


Unter welchen Umständen darf der Arbeitgeber mittels heimlicher Videoüberwachung erlangte Beweismittel in einem Kündigungsschutzprozess verwenden?


Welche Auswirkungen hat die Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers auf den ihm zustehenden Annahmeverzugslohn?


Welche Auswirkungen hat die fehlerhafte Beschlussfassung des Betriebsrats nach einer Anhörung auf die Wirksamkeit der Kündigung?


Wann kann der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis eines seit mehr als 20 Jahren beschäftigten fünfundfünfzigjährigen Arbeitnehmers verhaltens- oder personenbedingt kündigen, wenn dieser nur noch erheblich unterdurchschnittliche Leistungen erbringt?


Darf ein Arbeitgeber ein Arbeitsverhältnis kündigen, wenn der Arbeitnehmer vor Erstattung einer Strafanzeige nicht vorab eine innerbetriebliche Klärung versucht hat?


Wann darf ein Arbeitgeber wegen dem Diebstahl "geringwertiger" Sachen fristlos kündigen?


Weitere Fragen ergeben sich aus der Praxis der Teilnehmer.

Seminar-Anmeldung online

Seminar-Anmeldung per Telefax

Aufsatzarchiv Kündigung

 

 

unverbindliche Seminar-Vormerkung / Seminar-Anmeldung per Fax

 

 

AVM-Seminare Arbeitsrecht München: Wir beraten Sie bei der Auswahl frei ausgeschriebener / offener Seminare und Schulungen und bei der Konzeption von hausinternen Seminaren / Inhouse-Seminaren zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen wie Arbeitszeitmodelle, Kündigungsschutz, Abfindung, Aufhebungsvertrag, Abwicklungsvertrag, Anfechtung, Befristung, Urlaub, Elternzeit, Teilzeit, Altersteilzeit, Personalmanagement, ergebnisorientierte Vergütungssysteme. BAT, MTArb, Sozialplan, Interessenausgleich, Gestaltung von Arbeitsverträgen, Betriebsverfassungsrecht, kooperative Unternehmensführung ...



 

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 04.04.2005

Durch hausinterne Seminare (Inhouse-Schulungen) und frei ausgeschriebene AVM-Seminare zum aktuellen Arbeitsrecht und Sozialrecht immer die richtige Lösung parat bei Kündigung, Aufhebungsvertrag, Befristung, Altersteilzeit ....

 

 

 


© 2004/2005, Rechtsanwalt Helmut P. Krause, Fachanwalt für Arbeitsrecht - Frühlingstr. 29 -
82178 Puchheim bei München - Tel. +49 (0)89-1238754 - fachanwalt-arbeitsrecht@seminare-arbeitsrecht.de
Fachanwalt-Beratung Arbeitsrecht München - Fachanwalt-Seminare Arbeitsrecht München Berlin